01.04.2022 | Landesverband der Musikschulen Thüringen e.V.

Üben im Flow

Eine Fortbildung mit Andreas Burzik

ANMELDUNG

 

Samstag, 9.7.22 | 9:30-17:30 Uhr | MKS Jena

 

Üben im Flow | Eine ganzheitliche, körperorientierte Übemethode für alle Instrumente und Gesang | Dozent: Andreas Burzik

Jeder Musiker kennt diese schönen Momente: Man taucht vollkommen ein in das, was man tut, nichts lenkt mehr ab, alles gelingt fließend und ohne Anstrengung, wir spüren: „Es“ spielt! Üben im Flow ist eine für alle Instrumente und Gesang geeignete Übemethode, die hohe Konzentration mit Spiel- und Experimentierfreude verbindet. Sie bringt Leichtigkeit, Spaß und Kreativität in die Erarbeitung schwieriger Stücke oder Passagen. Üben und Musizieren sind nicht länger getrennt, sondern verschmelzen in einer spannenden, von den Sinnen geleiteten Entdeckungsreise, die das Geübte tief im Körper verankert. Diese Methode füttert unser „implizit-prozedurales“ Wissenssystem, in dem komplexe Fähigkeiten wie z.B. Fahrradfahren gespeichert sind, mit genau den richtigen Informationen. Was im Flow erarbeitet wird, wird zum inneren Besitz und kann im Konzert dann leicht wiederholt werden.

 

Wichtige Aspekte der Methode sind

  • ein besonderer Kontakt zum Instrument
  • die Entwicklung eines speziellen Klangsinns
  • das Gefühl der Anstrengungslosigkeit im Körper
  • der spielerische Umgang mit dem Studienmaterial

 

Die Teilnehmer sollten ihr Instrument und die Noten von ein oder zwei Stücken mitbringen, an denen sie arbeiten möchten. Es reicht jeweils eine kurze Passage von 2-3 Zeilen. Da es nicht ums Vorspielen geht, ist eine besondere Vorbereitung dieser Stellen nicht notwendig!

 

Mehr Informationen unter www.flowskills.com

 

Seminarablauf

  • Einführung in den Flow-Begriff, Entstehung, Forschung
  • Einführung in die Methode: Die 4 Prinzipien des Übens im Flow
  • Erste praktische Erarbeitung der Methode mit einem/r Freiwilligen vor der Gruppe

Mittagspause

  • Nach dem Mittagessen weitere Einzelarbeit mit verschiedenen Instrumentalisten vor der Gruppe. Es kann leider nur mit ungefähr 5-6 Teilnehmern des Kurses aktiv gearbeitet werden. Die anderen Teilnehmer lernen durch das Miterleben des Unterrichts.
  • Sofern Übe-Räume vorhanden sind können Teilnehmer zwischendurch den Kurs verlassen, praktische Erfahrungen mit der Methode am eigenen Instrument machen und eventuelle Fragen wieder in den Kurs mitbringen.
  • Flow-orientiertes Herangehen an besondere technische Schwierigkeiten (weite Sprünge, hohe/tiefe, laute/leise Töne, Lagenwechsel, Doppelgriffe, schwierige Griffkombinationen etc.)
  • Entstehenlassen einer musikalischen Interpretation
  • Techniküben im Flow

 

Die praktische Arbeit wird durch kurze Inputs zu folgenden Themen aufgelockert:

  • Neurobiologische Aspekte: „Was geschieht im Gehirn, wenn Musiker im Flow sind?“
  • Motorisches Lernen: Wie lernt das implizit-prozedurale Lernsystem?

 

Optional, nur wenn noch Zeit übrig ist:

  • Filmaufnahmen von berühmten Musikern im Flow

 

  • Abschlussrunde: Was nehme ich mit? Was hätte ich mir noch gewünscht?
     

In diesem Seminar steht die eigene Erfahrung der Teilnehmer mit der Methode im Vordergrund. Es kann daher nur kurz auf die Frage eingegangen werden, wie die Prinzipien des Übens im Flow in den eigenen Unterricht integriert werden können. Zur Vertiefung dieses Themas sei das Seminar „Flow im Unterricht – Unterrichtscoaching für Instrumental- und Gesangslehrer“ empfohlen (siehe Website).

 

Für Lehrkräfte, die an einer Thüringer VdM-Musikschule unterrichten, beträgt die Teilnehmergebühr 30 €, für externe Teilnehmer 50 €.

 

Konto:

 

VdM Thüringen e.V.

Sparkasse Mittelthüringen

IBAN: DE51 8205 1000 0163 1015 15

BIC: HELADEF1WEM

 

Verwendungszweck: Üben im Flow | Name, Vorname

 

 

 

Andreas Burzik ist Diplompsychologe und ausgebildeter Geiger. Neben seiner Vortrags-, Seminar- und Unterrichtstätigkeit arbeitet er als Psychotherapeut in eigener Praxis mit den  Schwerpunkten psychologische Beratung von Musikern, Coaching, Auftrittstraining und Körperpsychotherapie. Zahlreiche Veröffentlichungen in internationalen Fachzeitschriften, Vorträge, Seminare und Workshops zu den Themen Üben im Flow, Unterrichten ohne Erschöpfung und Lampenfieber in den USA, Europa, Russland, Australien und Neuseeland. Eigene Forschung zur Neurobiologie von Flow-Zuständen in Zusammenarbeit mit der Russischen Akademie der Wissenschaften. 2007-2016 Mentaltrainer der Orchesterakademie des Symphonieorchesters des Bayerischen Rundfunks, München.

 



 

 


zurück


Nachrichtensuche

  • Kalender Archivsuche

Musikschulsuche

Finden Sie Ihre
Musikschule
Jetzt suchen

Musikschulsuche

Finden Sie Ihre Musikschule

Musikschulsuche

Finden Sie Ihre Musikschule

(c) Verband deutscher Musikschulen e.V. Landesverband Thüringen, www.thueringer-musikschulen.de
gefördert von
gefördert vom Freistaat Thüringen - Staatskanzlei
gefördert von
gefördert vom Freistaat Thüringen - Staatskanzlei