09.04.2014 | Landesverband der Musikschulen Thüringen e.V.

Erfurter Bildungstage 2014

Landesweites Fortbildungsangebot des Verbands der Thüringer Musikschulen

Erfurt. Die Erfurter Bildungstage werden am 12. und 13. April vom Landesverband der Thüringer Musikschulen in Kooperation mit der Stadt Erfurt durchgeführt. Als zentrale Weiterbildungsveranstaltung richten sie sich an Musikpädagogen der Thüringer Musikschulen, aber auch an Musikstudierende und Musikinteressierte. Im Haus Dacheröden und den Gebäuden der Erfurter Musikschule werden über 200 Teilnehmer erwartet. 23 Fachdozenten aus ganz Deutschland vermitteln ihr Wissen in 42 verschiedenen Seminaren.
 

Das Angebot ist breit gefächert und deckt nahezu alle musikschulrelevanten Themen ab. Es umfasst sowohl Seminare mit pädagogischem Schwerpunkt als auch Instrumental-Workshops und Kurse für Verwaltungsmitarbeiter der Musikschulen.

 

Insgesamt zeichnen sich die Bildungstage durch einen hohen Praxisbezug aus: Wissen wird nicht nur theoretisch vermittelt und ausgetauscht, sondern praktisch am Instrument erprobt. Außerdem erhalten Musikschullehrer Tipps für ihre tägliche Arbeit. Sowohl Lehrer als auch Eltern und Großeltern von Musikschülern stellen sich zum Beispiel immer wieder die Frage, wie sie die Schüler zum Üben ermutigen und ihnen vor einem Auftritt das Lampenfieber nehmen können. Auch darauf  wird es bei den Bildungstagen Antworten geben.

 

“Die Bildungstage finden erstmalig, noch dazu in einer solchen Größenordnung, statt“, sagt die Vorstandsvorsitzende Friedrun Vollmer. „Sie stellen somit für uns eine neue Herausforderung dar. Wir wollen die Tage für alle Beteiligten als ein besonderes Bildungserlebnis gestalten. Die Kursteilnehmer sollen zufrieden und mit vielen neuen Erkenntnissen nach Hause fahren und sagen: ‚Ja, Erfurt hat sich gelohnt!’“

 

Am Samstag, dem 12.40. um 09:00 Uhr werden die Bildungstage feierlich im Erfurter Rathaussaal eröffnet. Der Landesverband der Thüringer Musikschulen freut sich, Kultusminister Christoph Matschie sowie Dr. Werner Ungewiß, Leiter des Amts für Bildung der Stadt Erfurt, zu begrüßen. Die Eröffnungsrede hält Prof. Ulrich Rademacher, Bundesvorsitzender des Verbands deutscher Musikschulen, zum Thema „Berufsbild des Musikschullehrers“. Die musikalische Gestaltung übernimmt das Thüringer Blockflötenorchester – ein deutschlandweit einzigartiges Ensemble, das junge Instrumentalisten aus verschiedenen Musikschulen miteinander vereint.

 

Einen weiteren Höhepunkt der Erfurter Bildungstage verspricht der Begegnungsabend, der am Samstag, dem 12.4. ab 19:00 Uhr im Erfurter Haus der sozialen Dienste stattfindet. Dort erhalten alle Teilnehmer und Dozenten die Möglichkeit zum lockeren Austausch. „Die heißen Drähte“ - das Gitarrenorchester der Erfurter Musikschule -  sorgen mit Rock- und Popsongs aus verschiedenen Jahrzehnten für gute Stimmung.

 

Ermöglicht werden die Erfurter Bildungstage durch die finanzielle Unterstützung des Thüringer Ministeriums für Bildung, Wissenschaft und Kultur sowie durch Finanz- und Dienstleistungen der Sponsoren Klavierhandlung Bellmann, J&M Musikland und des Notenfachgeschäfts Bauer & Hieber.

 

Als „besonderes Plus“ betrachtet die Vorstandsvorsitzende Friedrun Vollmer die Kooperation mit der Stadt Erfurt: Sie stellt dem Landesverband der Thüringer Musikschulen ihre Räumlichkeiten (Rathaussaal, Haus Dacherröden, Haus der sozialen Dienste) großzügig zur Verfügung.

Tatkräftige Hilfe leisten außerdem die Landeselternvertretung der Thüringer Musikschulen und die Erfurter Elternschaft: als kulinarische Oase richten sie ein Begegnungscafe ein.


zurück


Nachrichtensuche

  • Kalender Archivsuche

Musikschulsuche

Finden Sie Ihre
Musikschule
Jetzt suchen

Musikschulsuche

Finden Sie Ihre Musikschule

Musikschulsuche

Finden Sie Ihre Musikschule

(c) Verband deutscher Musikschulen e.V. Landesverband Thüringen, www.thueringer-musikschulen.de
gefördert von
gefördert vom Freistaat Thüringen - Staatskanzlei
gefördert von
gefördert vom Freistaat Thüringen - Staatskanzlei